Lomi ist gelebte Wertschätzung für sich selbst

Das Praktizieren der Lomi ist für mich eng verknüpft mit der Huna-Philosophie.

Möchten Sie mehr darüber erfahren, so kann ich folgenden Artikel von Oliver (https://www.sein.de/blockaden-loesen-mit-der-huna-philosophie-verantwortlich-gluecklich-dankbar/) empfehlen.

Über die Lomi Berührung

  • Nehmen Sie Ihren Körper wieder bewusst wahr.
  • Werden immer tiefere Schichten des Körpers von Blockaden befreit.
  • Lassen Sie Anspannung los und erfahren Sie tiefe Entspannung.
  • Öffnen Sie sich positiven Gefühlen.
  • Befreien Sie sich von negativen Gedankenmustern.
  • Ebnen Sie einen Weg zu mehr Wertschätzung für sich selbst.
  • Stärken Sie ihr Nervensystem.
  • Sorgen Sie für Ihre Gesundheit. Pflegen und verwöhnen Sie Ihre Haut, regen Sie Stoffwechselprozesse an, Schlackenstoffe können besser ausgeschieden werden.

Was unterscheidet die Lomi von anderen Massagen?

  • gegenläufiger und großflächiger Körperkontakt mit den Unterarmen vom Haaransatz bis zu den Fußspitzen
  • Ein Gefühl von Wellen, die über den Körper gleiten
  • "Flying" - fließende Bewegungen um den Tisch während der Massage  
  • Untergrifftechniken - Massagegriffe unter statt auf dem Körper
  • Massagegriffe, die glauben lassen, dass mehr wie zwei Hände massieren
  • Eine warme Massageliege und warmes Öl
  • Hawaiianische einhüllende bis kraftvolle Klänge

Traditionell galt die Lomi als ein ÜBERGANGSRITUAL,

das der Reinigung dient und auf einen wichtigen NEUANFANG im Leben eines Menschen vorbereitet.

Neuanfang im Sinne einer neuen beruflichen Aufgabe, Neuanfang nach einer Trennung,

Trauerbewältigung, der Start in einen neuen Lebensabschnitt, … .

Auf Hawai`i gilt das Sprichwort: " Wie innen, so außen.".

Ist unser "INNERES" - Körper, Geist, Seele und Herz -  blockiert,

so spiegelt sich das in unserem "AUßEN" - unser (Er)Leben -  wieder, in unterschiedlichster Ausprägung.

Nach hawaiianischer Auffassung sind SYMPTOME, wie beispielsweise Schmerzen,

Ausdruck von ENERGIEBLOCKADEN. Klicken Sie dazu auch gerne den Link zur Huna-Philosophie!

 

Letztlich ist jede Lomi individuell, da wir alle mit unterschiedlichen Bedürfnissen und Themen unterwegs sind.

Die Lomi holt dort ab, wo sie gebraucht wird.

So wird die Lomi mal sanft, mal kräftig, aber in jedem Fall energetisch und fließend sein. 

Bei der Lomi handelt es sich nicht um ein Heilen im medizinischen Sinne.
Diagnosen und therapeutische Behandlungen bleiben Ärzten, Heilpraktikern und Psychotherapeuten vorbehalten.
Die Lomi kann eine hilfreiche Begleiterin im Rahmen anderer therapeutischer Prozesse sein.